online spenden

Wir bedanken uns ganz herzlich bei folgenden Firmen, Personen oder Behörden für ihre Unterstützung:

  • Sigmar Gabriel: für die Übernahme der offiziellen Schirmherrschaft;
  • allen Spenderinnen und Spendern: ohne Spendenbereitschaft gäbe es Malaika nicht - wir danken herzlichst allen Dauer- und Einzelspendern für das Vertrauen in unsere Arbeit;
  • der Botschaft Nairobi: für den freundlichen Empfang im Zuge der "grenzerfahrungen-Expedition" in Nairobis Serena-Hotel;
  • der kenianischen Botschaft Berlin: für die Unterstützung im Zuge der "grenzerfahrungen-Expeditionen" in Berlin am Brandenburger Tor;
  • dem Ministry for Children and Gender, Ministerin Mrs. Murugi: für den herzlichen Empfang und ihre eindrucksvolle Rede im Zuge der "grenzerfahrungen-Expedition" in Nairobi;
  • dem Reiseveranstalter Chamäleon: für großzügige Spenden, u.a. im Zuge der "grenzerfahrungen-Expeditionen" und im Zuge der ""Chamäleon-Erlebnis-Tage";
  • dem Reiseveranstalter Chamäleon: für das Konzipieren einer Ostafrika-Reise, die einen Besuch beim Malaika-Projekt beinhaltet;
  • dem Reiseveranstalter Ikarus Tours: für jährliche Spenden und für das Konzipieren einer Ostafrika-Reise, die einen Besuch beim Malaika-Projekt beinhaltet;
  • der Fluggesellschaft SWISS: für das Angebot günstiger Flüge nach Kenia sowie für die Erlaubnis, auf Reisen einen dritten Koffer gratis mit nach Kenia zu nehmen;
  • den Mitarbeitern der Eschborner Comsol Unternehmungslösungen AG
  • dem Reifenhersteller Schwalbe: für großzügige Spenden und die Übernahme der jährlichen Druckkosten für unseren Newsletter sowie für die Partnerschaft im Zuge der "grenzerfahrungen-Expeditionen";
  • Faireurope e.V.: für großzügige Spenden, womit es u.a. möglich wurde, eine Zusatzkraft für die Betreuung kleiner Waisen-Babies zu beschäftigen;
  • der Firma "Rohloff": für das Stiften zweier hochwertiger Naben im Zuge der "grenzerfahrungen-Expedition I";
  • dem Fahrradproduzenten Koga Miyata: für das Stiften zweier hochwertiger Tourenräder (World Traveller) im Zuge der "grenzerfahrungen-Expedition I";
  • der Solarfirma Solvis: für Spenden – u.a. im Zuge der "grenzerfahrungen-Expedition I";
  • dem Outdoor-Ausstatter Vaude: für das Stiften von diversem Outdoor-Equipment im Zuge der "grenzerfahrungen-Expeditionen";
  • dem Outdoor-Ausstatter Globetrotter: für diverse Geld- und Sachspenden;
  • Bikemax Marburg / heute: B.O.C.: für Geld- und Sachspenden (z.B. Fahrrad-Expeditionsequipment) im Zuge der "grenzerfahrungen-Expeditionen";
  • der Brauerei Lammsbräu: für Freiware im Zuge der "grenzerfahrungen-Expedition I", die wir an den Vortragsabenden in Geld umsetzen konnten, das in die Malaika-Kasse ging;
  • HP Velotechnik: dafür, dass wir im Zuge der "Malaika-Projekt Fundraising-Expedition" 2007 zwei hochwertige Liegeräder geliehen bekamen;
  • unserem grenzerfahrungen-Schirmherrn Tilmann Waldthaler: für seine große Hilfe - in Rat und Tat - bei den Planungen unserer ersten drei Hilfsprojekt-Expeditionen;
  • der Aidshilfe Deutschland: für die tolle Betreuung im Zuge der "grenzerfahrungen-Expeditionen" (Pressearbeit durch Herrn Litwinschuh);
  • der Aidshilfe Goslar: für Geldspenden und hilfreiche Hinweise;
  • dem Buchautor Thorsten Hoyer: für seine unerschütterliche Hilfe und seine Charity-Wander-Aktivitäten zu Gunsten des Malaika-Projektes;
  • den Fotografen Tobias Hauser und David Hettich: dafür, dass sie 2009 mit dem "Mundologia-Team" Erlöse von bestimmten Veranstaltungen komplett spendeten;
  • dem planetview-Lichtbildshow-Team: dafür, dass Organisator Geert Schroeder Erlöse von bestimmten Veranstaltungen komplett spendete. Zudem organisierte er die "grenzerfahrungen-Expeditionen";
  • dem Wunderwelten-Lichtbildshow-Team: dafür, dass Organisator Immanuel Schulz Erlöse von bestimmten Veranstaltungen komplett spendete. Zudem beteiligte er sich an der "grenzerfahrungen-Expedition I";
  • dem Ehepaar Nees aus Neustadt/Hessen: für das Organisieren diverser Benefiz-Stadtfeste zu Gunsten Malaika;
  • den engagierten Schülerinnen und Schülern etlicher Schulen in ganz Deutschland: für ihre ideenreichen Fundraising-Aktionen für die Malaika-Kids;
  • vielen Geburtstags"kindern": Menschen, die zu ihren - meist runden - Geburtstagen auf Geschenke verzichten und ihre Gäste bitten, stattdessen Geldspenden an Malaika zu tätigen;
  • dem Lions-Club Goslar: für großzügige Spenden und das große Interesse an unserer Arbeit;
  • den 'Improzeoten' aus Gießen: für ihre diversen Impro-Theater-Abende, die sie zu Gunsten von Malaika durchgeführt haben - immer vor vollem Haus!
  • dem Musik-Duo Lyneste: für ihre Benefiz-Konzerte zu Gunsten von Malaika;
  • unserem Steuerberater J.-M. Müller: für die tolle Zusammenarbeit;
  • unseren Praktikanten und Besuchern: für die Zeit, die sie mit uns am Äquator verbringen und in der sie sich so toll für das Hilfsprojekt einsetzen;
SimpleViewer requires JavaScript and the Flash Player. Get Flash