FARBENFROHER BESUCH: DIE SIKHS

Vor kurzem bekam Malaika Besuch von den SIKHs, Gläubige einer indischen monotheistischen Religion. Die Sikhs leben schon seit 1890 in Ostafrika. Dort lockte damals das Geld für den Bau der ersten afrikanischen Eisenbahn.

Viele Nachfahren der SIKHs blieben in Kenia und machten gutes Geld mit ihrem Geschick für Handel und Wirtschaft.

Diese Einwanderer haben eine hohe Moral. Dazu gehört auch, dass sie anlässlich ihrer Feiertage an die Armen des Landes denken und sie unterstützen: Diesmal waren wir und noch fünf andere Waisenheime die Glücklichen.

Unsere Besucher bestanden aus sechs Gruppen. Die bärtigen Väter kamen mit ihren Frauen und Kindern in einem dicken gelben gemieteten Schulbus und vielen edlen Autos und spendeten sehr großzügig für unsere Malaika-Kinder: 20 Matratzen, viele Säcke Mehl, Reis, Tee und Zucker und eine große Kiste mit Medikamenten. Für alle Anwesenden gab es Snacks, Sodas und Süßigkeiten sowie zahlreiche T-Shirts.

Wir sind sehr dankbar für die Großzügigkeit der SIKH-Besucher!!!

Mit schrillem Gejohle verabschiedeten sich die Malaikaner, und der  Schulbus und ca 15 Autos transportierten die Gäste zurück nach Nakuru!

Kristiane und John

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.